BUCH

„Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate lang an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann", sagte Mark Twain und schrieb. Auch uns war die Arbeit an Büchern immer genauso wichtig wie die mit bewegten Bildern.

 

Nachdem wir uns an mehreren Einzelstücken versucht hatten, durften wir für den Thienemann Verlag in der bekannten Reihe FRECHE MÄDCHEN, FRECHE BÜCHER mitschreiben und kennen uns seitdem mit dem Thema erste, zarte Liebe bestens aus.

 

Dabei fanden wir es aber auch wichtig, als Einzelautoren gesehen zu werden. So entstanden Romane für Jugendliche wie NEUMOND und SCHEIß LIEBE,  bei Gulliver SO ODER SO. Ein Wendebuch, in dem das Vorhaben der Protagonistin zu Rock am Ring zu fahren ganz unterschiedlich verläuft – nur weil sie sich einmal für Wurst, das andere Mal für Marmelade aufs Frühstücksbrot entscheidet.

Auch für Kinder haben wir Bücher verfasst, unter anderen unser eigenes Lieblingsbuch TIGERLILY, ANEMONE AUS DEM MEER und ELLI HOTELLI.

 

Sehr spannend und arbeitsintensiv gestaltete sich der Auftrag, die Biographie von Lukas Podolski in DRANBLEIBEN zu schreiben. Unsere gemeinsame Idee war es, sie mit seiner Arbeit für „Die Arche“ zu verknüpfen, und so bekamen wir Einblick in zwei ganz unterschiedliche Welten: die eines Fußballstars und die von Kindern, die im Leben nicht so viel Glück gehabt haben und von solchen Organisationen und Leuten wie Poldi glücklicherweise ein Stück weit aufgefangen werden.

Der Köbri sagt, Mark Twain hat recht. Aber wie er schreibt er dennoch weiter.

 

Unser aktuelles Buchverzeichnis finden sie hier.